Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln Abschluss, Inhalt und Abwicklung von Verträgen zwischen der Octanius (HK) Limited (nachfolgend SSLPOINT) und ihren Kundinnen und Kunden (nachfolgend Kunde genannt) im Zusammenhang mit dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen (nachfolgend Leistungen genannt) über die Plattform www.sslpoint.com/de/.

    BESCHREIBUNG DER ZERTIFIKATE
    Die folgenden Bestimmungen gelten ausschließlich für GeoTrust True BusinessID, GeoTrust True BusinessID Wildcard, GeoTrust True BusinessID (UC/SAN), GeoTrust True BusinessID EV, Comodo InstantSSL, Comodo UCC(OV), Comodo PremiumSSL, Comodo EV SSL, Comodo EV SGC SSL, Thawte SSL Web Server, Thawte Wildcard SSL, Thawte SSL Web Server with EV, Symantec Secure Site, Symantec Secure Site Pro, Symantec Secure Site with EV und Symantec Secure Site Pro with EV Zertifikate: bei diesen Produkten handelt es sich um Zertifikate mit Unternehmens-Validierung. Diese Zertifikate dienen zur Authentifizierung; Sicherstellung der Integrität von Nachrichten, Software und Inhalten; sowie zur Verschlüsselung. Unternehmens-validierte Zertifikate bieten weiters die Sicherheit, dass der Eigentümer des Zertifikates tatsächlich existiert. Weiters bieten diese die Gewissheit, dass der Eigentümer des Zertifikates berechtigt ist, den Domainnamen (soferne dieser im Zertifikatsantrag enthalten ist) im Nahmen seiner Organisation zu verwenden.

    Die nachfolgenden Bestimmungen gelten ausschließlich für GeoTrust RapidSSL, GeoTrust RapidSSL Wildcard, GeoTrust QuickSSL, GeoTrust QuickSSL Premium, Comodo Positive SSL, Comodo Positive SSL Wildcard, Comodo Positive SSL Multi-Domain, Comodo UCC (DV) Comodo Essential SSL, Comodo Essential SSL Wildcard und Thawte 123 SSL-Zertifikate: bei diesen Produkten handelt es sich um Zertifikate ohne Unternehmens-Validierung. Diese Zertifikate dienen zur Authentifizierung; Sicherstellung der Integrität von Nachrichten, Software und Inhalten; sowie zur Verschlüsselung. Weiters bieten diese Zertifikate den Nachweis, dass der Domain-Administrator den Zertifikatsantrag autorisiert hat. Es erfolgt keine weitergehende Überprüfung des Antragstellers.

    WIDERRUFSRECHT
    Der Einkauf bei SSLPOINT ist für Sie ohne jedes Risiko. Für jedes bei uns gekaufte SSL-Zertifikat gewähren wir ein 15-tägiges Widerrufsrecht (die Widerrufsfrist beträgt fünfzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses). Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie SSLPOINT rechtzeitig informieren (z.B. über die Erstellung eines Support-Tickets im Online-Kundenmenü). Die Rückerstattung erfolgt über die bei Vertragsabschluss ausgewählte Zahlungsart (z.B. Rückbuchung via PayPal) und in voller Höhe des Kaufpreises.

      EINSCHRÄNKUNGEN
      Es ist untersagt, das Zertifikat für folgende Zwecke zu verwenden:
      (i) für oder im Namen einer anderen Organisation;
      (ii) die Verwendung des privaten oder öffentlichen Schlüssels in Verbindung mit einer anderen Domain und/oder einer anderen Organisation als jener, die beim Zertifikatsantrag angegeben wurde;
      (iii) die Verwendung auf mehr als einem physischen Server bzw. Gerät zur gleichen Zeit (ausgenommen Zertifikate, bei denen dies durch die Vergabestelle ausdrücklich gestattet wird); und
      (iv) die Verwendung bei Steuerungseinrichtungen in kritischen Bereichen oder in Anwendungen, die ausfallssicher betrieben werden müssen (z.B.: Betrieb von Nuklearanlagen, Flugzeugsteuerung und deren Kommunikationseinrichtungen, Flugsicherung, Waffensteuerungssytemen), welche bei einer Störung zu direktem Personenschaden (Tod oder Verletzung) führen oder einen erheblichen Umweltschaden anrichten können.
      PREISE
      Alle auf www.sslpoint.com ausgewiesenen Preise verstehen sich netto exklusive Umsatzsteuer und richten sich ausschließlich an Unternehmen und Gewerbetreibende. Der Kunde bezahlt SSLPOINT für den Bezug der Leistungen die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen, auf www.sslpoint.com publizierten Preise. Die auf den Produktseiten eingestellten Preise sind freibleibend und können jederzeit geändert werden. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Zahlungsarten wählen. Sofern der Kunde mit Kreditkarte bezahlt, ermächtigt er SSLPOINT, die Forderungen an das entsprechende Kreditkartenunternehmen abzutreten.
      PREISE FÜR SYMANTEC PRODUKTE IN JAPAN
      Aufgrund einer eigenen Preispolitik für Symantec Produkte in Japan müssen alle Zertifikate von RapidSSL, GeoTrust, thawte und Symantec, die einen Domainnamen mit der Endung “.JP” beinhalten oder deren Anschrift in Japan liegt in Japanischen Yen bezahlt werden. Bei Bestellungen, die in einer anderen Währung aufgegeben werden, wird ein Aufschlag (Differenzbetrag zwischen dem Preis der gewählten Währung und dem auf unserer Webseite angegebenen Preis in Japanischen Yen) berechnet. Wir behalten uns das Recht vor, Bestellungen zu stornieren, falls der Aufschlag nicht innerhalb von 5 Werktagen bezahlt wird.

        ABLAUF UND VERLÄNGERUNG
        Die Vertragsdauer der jeweiligen Produkte und Leistungen ergibt sich aus den jeweiligen Beschreibungen auf unseren Webseiten. Aufzeichnungen zum Ablauf und zur Verlängerung des Zertifikates sind vom Kunden zu führen. Als Service – jedoch nicht als verbindliche Zusage – werden wir den Kunden vor Ablauf von Leistungen per EMail informieren. Sollte keine Verlängerung vom Kunden vorgenommen werden, läuft das Zertifikat automatisch ab.
        ZURÜCKZIEHUNG VON ZERTIFIKATEN
        SSLPOINT behält sich das Recht vor, Zertifikate bei der Vergabestelle zu widerrufen falls (i) SSLPOINT Kenntnis davon erlangt, dass die im Zertifikat angegebenen Daten nicht mehr gültig sind; (ii) einen Verstoß gegen diese Geschäftsbedingungen feststellt; oder (iii) oder in Aktivitäten involviert sind, die SSLPOINT als schädigend klassifiziert.
        HAFTUNGSAUSSCHLUSS
        SSLPOINT, SEINE LIEFERANTEN UND SEINE LIZENZGEBER SCHLIESSEN SÄMTLICHE AUSDRÜCKLICHEN UND STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AUS, EINSCHLIESSLICH, JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGEN QUALITÄT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER RECHTSMÄNGELFREIHEIT. SIE SIND ALLEINVERANTWORTLICH IN BEZUG AUF DIE EIGNUNG DIESER WEBSITE, IHRER INHALTE UND DER ÜBER DIESE WEBSITE VON SSLPOINT ANGEBOTENEN PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN FÜR DIE VON IHNEN BEABSICHTIGTE VERWENDUNG. SSLPOINT ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR DAFÜR, DASS DIE WEBSITE, IHRE INHALTE ODER DIE ÜBER DIE WEBSITE ANGEBOTENEN PRODUKTE UND DIENSTLEISTUNGEN IHREN ANFORDERUNGEN ENTSPRECHEN. VORBEHALTLICH DER BEDINGUNGEN JEDWEDEN VERTRAGES ZWISCHEN IHNEN UND SSLPOINT HAFTEN WEDER SSLPOINT NOCH SEINE LIEFERANTEN ODER LIZENZGEBER FÜR DIREKTE, INDIREKTE, SPEZIELLE, ZUFÄLLIGE, MIT STRAFEN VERBUNDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN, SELBST WENN SSLPOINT, SEINEN LIEFERANTEN ODER SEINEN LIZENZGEBERN DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN BEKANNT WAR. DIE GESETZE IN BESTIMMTEN LÄNDERN LASSEN EINSCHRÄNKUNGEN BEZÜGLICH DER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNG SOWIE DEN AUSSCHLUSS ODER DIE EINSCHRÄNKUNG BESTIMMTER SCHÄDEN NICHT ZU. WENN DIESE GESETZE FÜR SIE GELTEN, HABEN EINIGE ODER ALLE DER OBEN ANGEFÜHRTEN HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE, AUSSCHLÜSSE ODER EINSCHRÄNKUNGEN FÜR SIE KEINE GÜLTIGKEIT UND ES STEHEN IHNEN MÖGLICHERWEISE WEITERE RECHTE ZU.
        ALTER
        Der Kunde verpflichtet sich, bei der Bestellung der Leistungen wahrheitsgetreue Angaben zu machen. Personen unter 18 Jahren bzw. nicht voll handlungsfähige Personen bestätigen mit ihrer Bestellung, dass sie die Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters für den Abschluss des entsprechenden Geschäftes haben.
        NEBENABREDEN
        Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden haben keine Geltung, und zwar auch dann nicht, wenn SSLPOINT ihrer Geltung nicht ausdrücklich widerspricht. Ergänzende und abweichende Bedingungen bedürfen grundsätzlich der Schriftform.
        ÜBERTRAG DER RECHTE UND PFLICHTEN
        Soferne nicht anders vereinbart, können Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag nicht an Dritte übertragen werden.
        HÖHERE GEWALT
        Soweit eine der Vertragsparteien durch höhere Gewalt an der Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen gehindert wird, gilt dies nicht als Vertragsverstoß, und die im Vertrag oder aufgrund des Vertrages festgelegten Fristen werden entsprechend der Dauer des Hindernisses angemessen verlängert.

        Als höhere Gewalt gelten alle vom Willen und Einfluss der Vertragspartner unabhängigen Umstände, insbesondere aber nicht abschließend Naturkatastrophen,
        Regierungsmaßnahmen, Behördenentscheidungen, Blockaden, Krieg und andere militärische Konflikte, Mobilmachung, innere Unruhen, Terroranschläge, Streik,
        Aussperrung und andere Arbeitsunruhen (auch bei Zulieferern), Beschlagnahme, Embargo oder sonstige Umstände, die unvorhersehbar, schwerwiegend und durch die
        Vertrags partner unverschuldet sind und nach Abschluss dieses Vertrages eintreten.

        SALVATORISCHE KLAUSEL
        Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.