Wildcard Zertifikat – Vorteile für den Webmaster

Sparen Sie bares Geld und viel Zeit mit einem Wildcard Zertifikat

Immer mehr Webseiten-Betreiber steigen auf HTTPS um. Dies geschieht zum einen aus Sicherheitsgründen, um sensible Daten bei der Übertragung zu schützen, zum anderen, weil Google die Verschlüsselung mit einem besseren Ranking belohnt. SSL Zertifikate für einzelne Domains erfordern jedoch einen gewissen Arbeits- und Verwaltungsaufwand – insbesondere, wenn unterschiedliche Sub-Domains (z.B. www, mail, shop, etc.) geschützt werden sollen. Ein Wildcard Zertifikat ist für diesen Einsatzbereich eindeutig die bessere Wahl. Deshalb wollen wir uns an dieser Stelle mit den Vorteilen beschäftigen, die ein Wildcard Zertifikat bieten kann.

Was genau wollen Sie schützen?

Wenn Sie eine größere Anzahl von einzelnen Domains per SSL schützen wollen, benötigen Sie in der Regel die entsprechende Zahl an sogenannten Singleroot Zertifikaten. Das kann bei der Installation und Administration recht aufwändig werden. Anders sieht es aus, wenn Sie nur eine Domain besitzen, an die sich eine Vielzahl von Subdomains (aka Third Level Domains) reiht. Hier bietet der Markt als Alternative eine Verschlüsselung per Wildcard SSL an. Damit können Sie beliebig viele Subdomains unterhalb der Second Level Domain absichern.

Zertifikat mit Stern

Häufig wird in der Branche oder in der Fachpresse von einem “Zertifikat mit Stern” gesprochen, wenn es um die Verschlüsselung mit Wildcard SSL geht. So, wie Sie mit einem Sternchen etwa alle Textdateien in einem Verzeichnis suchen können (*.doc), lassen sich mit diesem universellen Zertifikatstyp die Subdomains einer Hauptdomain sichern (*.sslpoint.com). Hier einige Beispiele: www.sslpoint.com, shop.sslpoint.com, mail.sslpoint.com oder ftp.sslpoint.com.

Wildcard Zertifikate arbeiten dabei reibungslos mit allen modernen Browsern, mobilen Geräten und Webservern wie Apache oder Nginx zusammen.

5***** für eine effiziente und kostengünstige Lösung

Für Unternehmen oder Organisationen, die nur eine einzige Domain mit sehr vielen Subdomains betreiben, erwachsen aus einem Wildcard Zertifikat eine Menge Vorteile. Statt eine unübersichtliche Anzahl an SSL Zertifikaten für unterschiedliche Sub-Domains und Dienste zu beantragen und zu kaufen, reicht ein einziges Wildcard SSL Zertifikat. Es liegt auf der Hand, dass dies die Kosten für eine sichere Verschlüsselung der sensiblen Daten erheblich senkt.

Ein weiterer Vorteil ist die massive Zeitersparnis bei der Installation und Administration. So muss das Wildcard-Zertifikat nur einmal auf dem Server installiert werden – und schützt dabei unterschiedliche Subdomains. Dadurch spart Ihr Administrator eine Menge Zeit und somit letztlich auch wieder Geld. Darüber hinaus ist die langfristige Verwaltung eines einzelnen Wildcard SSL Zertifikats deutlich unkomplizierter. So müssen Sie sich z.B. auch keine Sorgen aufgrund unterschiedlicher Ablaufdaten einzelner Zertifikate mehr machen.

Wo bekomme ich mein Wildcard-Zertifikat?

Wildcard SSL Zertifikate werden von allen anerkannten Zertifizierungsstellen angeboten – z.B. Comodo, GlobalSign, GeoTrust oder thawte. Alle bei SSLPOINT angebotenen Wildcard Zertifikate verfügen über eine unbegrenzte Server-Lizenz – Sie können diese somit auf einer beliebigen Anzahl an Servern und Geräten installieren.

Eine Auswahl an günstigen SSL-Zertifikaten finden Sie unter:
Günstige Wildcard SSL-Zertifikate von Comodo, GlobalSign, GeoTrust und thawte

Fazit: Die Verschlüsselung per Wildcard Zertifikat ist eine sehr gute Lösung, wenn es darum geht, eine Domain mit vielen Subdomains zu sichern. Das hält die Kosten genauso im Zaum wie den Verwaltungsaufwand. Durch die unbegrenzte Server-Lizenz können Wildcard-Zertifikate auf beliebig vielen physischen Geräten installiert werden.